Skip to main content

Offene Mietzahlungen

Es war im Mai, kurz vor Ende des Monats. Es war supi Wetter seit Wochen und ich war die Abende immer schön am Feiern. Schließlich ist man ja nur einmal jung … das war mein Motto.
Aber ich hatte seit langer Zeit auch im Hinterkopf, dass ich nun zum dritten Mal meine Miete nicht pünktlich zahlen kann. Ich hoffte dass mein Vermieter wie immer gnädig mit mir sein wird.
Es war Sonntagmorgen, ich war gerade fertig geduscht und gestylt, als es an meiner Wohnungstür klingelte.

Ich öffnete und da stand er … mein Vermieter. Er begrüßte mich sehr nett wie immer und kam, aber schnell zum Punkt: Frau Berg leider steht mal wieder Ihre Miete vom letzten Monat aus. Klar ich verstehe das sie als Studentin nicht so viel Geld haben, aber ich habe auch Verpflichtungen. Wie sieht es denn aus können sie mir zumindest eine Anzahlung machen? Leider musste ich das verneinen, es war mir auch wirklich unangenehm.

Er musterte mich plötzlich von oben bis unten und sagte er könnte mir ein etwas unmoralisches Angebot machen. Für den Monat würde er mir die Miete erlassen, wenn ich bereit wäre ihm seine Fantasien zu erfüllen. Ich wurde sichtlich rot im Gesicht und sehr verlegen, mein Körper begann zu zittern… was sollte ich tun?? Ich hatte keine Wahl …. schließlich willigte ich ein. Er grinste zufrieden….
Zuerst musste ich mich für Ihn ausziehen und mir, als ich total Nackt war, meine High Heels anziehen.

Ich stand dann ganz nackt und verlegen vor Ihm und er machte meine Musik Anlage an und sagte ich solle ein wenig für Ihn tanzen… dabei zog er sich aus und ich sah seine Erregung…. Er musterte mich dann eine Zeitlang und begann mich überall zu berühren. Vor Scham begann ich zu weinen… Er sagte … ich wäre wohl noch nicht willig genug und er müsste mich erstmal erziehen und gefügig machen ….. ich musste mich auf meinen Küchentisch nach vorne beugen und er zog seinen Gürtel aus seiner Hose und begann mir meinen Po zu versohlen.

Zuerst waren die Schläge noch zu ertragen, aber schlug dann immer heftiger zu…. Der Schmerz wurde unerträglich…. ich weinte….
Nach einiger Zeit ließ er endlich von mir ab und fragte mich, ob ich nun bereit wäre…. Verzweifelt antworte ich nur kurz und knapp…. JA ! Wir gingen in mein Schlafzimmer …. Ich musste meine High Heels anlassen, was in sichtlich sehr erregte. Dann musste ich vor ihm niederknien und seinen erregten Penis in meine Mund nehmen und ihm einen blasen… nach einiger Zeit legte er mich auf mein Bettchen, spreizte meine Beine und begann mich überall zärtlich zu küssen….

nach einiger Zeit die Innenseite meiner Oberschenkel was mich sehr erregte … dann drang hart und tief in mich ein. Immer und immer wieder….
Dann legte er mich auf den Bauch und begann seinen Finger vorsichtig in meinen Po zu stecken… kurz danach legte er sich auf mich und drang hart Anal in mir ein. Nach einiger Zeit kam er endlich in mir….
Ich war angewidert und kam mir billig vor, aber es war einzig und allein meine Schuld, dass es so weit gekommen war!!
Das war wunderbar Frau Berg… sagte er mit einem Grinsen und er hoffe dass ich in der Zukunft meinen finanziellen Verpflichtungen nachkommen werde sagte er dann zum Abschied.

Ich nickte nur verlegen….


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

verspielte616

verspielte616(29)
sucht in Metelen