Skip to main content

Ausbildung zur Nylonnutte

Mein neuer Herr steht auf Körper die mit Nylon bedeckt sind. Mehr wusste ich nicht als ich hinfuhr. Als ich ankam, wies er mich an mich auszuziehen und Strumpfhosen anzuziehen. Eine über die Beine, eine über den Oberkörper (im Schritt offen) und ein Nylonstrumpf über das Gesicht: Dann fesselte er meine Beine mit einem Nylonstrumpf und meine Hände hinter dem Rücken ebenso. Als ich so gefesselt war, zog er mich an sich, griff in meinen Pobacken und schlug sie auch.

Dann sagt er, komm mit Nutte und zog mich in den Keller. Dort stand ein großes Bett mit einem Latexlaken bedeckt. Er setze mich so auf das Bett, dass ich aufrecht saß und zog sich aus, stellte sich auf das Bett und rieb seinen Schwanz langsam über mein Gesicht. Das machte mich sehr geil, weil er seine Vorsahne in meinem gesamten Gesicht verstrich und diese nicht sofort wegtrocknete, so dass ich seinen Geruch und seine Feuchtigkeit genießen konnte.

„Nutte, magst Du den Geruch“, fragte der Herr ich stöhnte nur ein „Ja, mein Herr“, er rieb seine Eichel intensiv an meiner Nase. Dann hiess er mich den Mund zu öffnen und ihm die Zunge zu geben … ich leckte durch das Nylon, das dabei geil nass wurde seine Eichel und er glitt mir langsam in die Maulvotze: Ganz langsam immer tiefer, um nicht das Nylon zu zerstören. Es war ein geiles Gefühl und es war geil immer mehr von seiner Vorsahne zu bekommen.

Er zog ihn wieder raus und verteilte was an Vorsahne da war auf meinem Gesicht, dass nach einigen solcher Wechsel schön feucht war. Als er wieder in meiner Maulvotze steckt, finge er bald an zu stöhnen, zog ihn raus und spritzte mir ins Gesicht das meiste auf die Stirn und die Nase. Natürlich durfte ich seinen Schwanz ablecken. „Endlich gefällt mir Dein Gesicht Nutte, jetzt bitte mich Dich mit der Sahne zu füttern. “ „Bitte Herr, füttern Sie ihre Nutte mit ihrem Sahne.

“ Er schob, so gut es ging, seine Sahne in meinen Mund und ich saugte sie schmatzend Durch das Nylon. Natürlich blieb genügend Sperma in der Nylonmaske, so dass meine gesamtes Gesicht von seinem Sperma bedeckt blieb. Er stellte sich wieder hin, „Mund auf Nutte“ und pisste mir ins Gesicht, schob seinen Schwanz in die Maulvotze und pisste direkt hinein, dann stellte er sich so hin, dass er auch auf meinen Kopf pissen konnte und pisste nachfolgen meinen ganzen Körper an.

Ich schwamm in seiner Pisse, es war wahnsinnig erregend. Er drehte mich bäuchlings so dass ich auch mit dem Gesicht in seiner Pisse lag. Fesselte mir Arme und Beine an die Bettpfosten, dann drückte er meinen Kopf in die Matratze, so dass sich die Pisse dort sammelte: Ich musste sie aufsaugen um überhaupt atmen zu können. Ich dankte meinem Herren für seine Säfte, er brummte nur und ging zu meinem Arsch, riss die Strumpfhose so weit auf, dass er an die Rosette gelangen konnte und fing an diese zu fingern, in dem er als Gleitmittel seine Pisse nutzte in der ich triefen lag, weit genug nahm er einen Plug, machte diesen ebenfalls mit seiner Pisse nass und führte ihn mir ein: Ich schrie, weil ich so eng bin, aber konnte nichts dagegen tun, schließlich war der Plug in meiner Rosette: Dann ging er wortlos aus dem Zimmer.

Ich lag bäuchlings in seiner Pisse, bedeckt mit Nylon, dass er vollgepisst hatte mit einem Plug in der Rosette ….


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Diana33

Diana33(36)
sucht in Deutschland