Skip to main content

Gestern Abend in der Kneipe

Wir saßen in der Kneipe als die Tür aufging und 2 junge Mädchen reinkamen. Vom Regen ganz nass geworden stellten sie sich an die Theke und bestellten Cola. Beide waren höchstens 19-20 Jahre alt. Die dunkelhaarige sah zuckersüß aus. Unter ihrem Shirt konnte man ihre kleinen Titten sehen. Ihr blieb natürlich nicht verborgen das ich sie immer wieder anschauen musste. Und so kam sie auf mich zu und fragte mich ob mir das gefallen würde was ich sehe? Kleines Biest.

Natürlich gefielen mir ihre kleinen Hügel. Sie muss wohl die Geilheit in meinen Augen gesehen haben, weil sie fragte mich, ob ich sie schnell nach Hause begleiten könnte, damit sie sich umziehen könnte. Auf dem kurzen Weg zu ihrer Wohnung erzählte sie das sie Sarah hieß. Als wir die Treppe im Haus hochgingen hatte ich ihren strammen Po vor meinen Augen. Sie wusste genau wie sie ihren jungen Körper bewegen musste. In ihrer Wohnung angekommen lief sie ins Schlafzimmer um die feuchten Sachen auszuziehen.

Nach 2 Minuten rief sie mich. Sie stand im Schlafzimmer, nur mit Bh und String. Ihr junger Körper war wunderschön. Sie kam auf mich zu und sagte das sie schon lange davon träumt mit einem reifen Mann zu ficken. Sie griff nach hinten und öffnete ihren Bh. Ich hatte recht, ihre Titten hatten die richtige Größe mit kleinen harten Nippeln. Sie nahm meinen Kopf, küsste mich und drückte mich dann mit dem Mund auf ihre Titten.

Sofort fing ich an mit der Zunge die jungen Nippel zu umkreisen die auch sofort hart und groß wurden. Sie stöhnte leise auf. Wir küssten uns immer wieder zwischen durch bis sie mich auf Bett schubste. Nur mit Slip bekleidet stand dieses kleine, geile Geschöpf vor mir. Heiß und geil küsste ich ihren Bauch. Dann fing sie an mich auszuziehen. Zuerst mein Shirt, dann meine Jeans. Ihre Augen wurden größer als sie die Beule in meinem Slip sah.

Halbsteif lag er da. Ihre Hand strich über meinen Slip. Da bewegte er sich und richtete sie langsam auf. Da gab es kein halten mehr. Sarah griff an meinen Slip und befreite meinen Schwanz aus seinem engen Versteck. Ein OMG kam über ihre Lippen als sie meinen beschnittenen Schwanz sah. Jetzt wollte ich sie auch nackt sehen. Ich streifte ihr den Slip über ihren süßen, strammen Po und sah ihr kleines, rasiertes Fötzchen. Im Slip konnte ich erkennen das sie schon sehr feucht sein musste.

So jung und unschuldig stand sie vor mir. Ich küsste sie auf ihren Venushügel und konnte den Duft ihrer Geilheit einatmen. Meine Zunge kitzelte sie an ihren Schamlippen. Sarah drückte mich zurück auf ihr Bett, kniete sich vor mich und nahm meinen harten Schwanz in ihre kleinen Hände. So zärtlich und voller Erwartung küsste sie meine pralle Eichel. Um sie im selben Moment zwischen ihre zarten Lippen zu nehmen. Sie war so hingebungsvoll und geil zugleich dieses kleine Luder.

Während meine nasse Eichel immer wieder in ihrem Mund verschwand, hob ich sie aufs Bett und drehte sie so, das ihr süßer kleiner Po über meinem Gesicht war. Ich sah ihre vor Geilheit glänzenden Schamlippen. Ganz langsam senkte sie ihren Po auf mein Gesicht. Meine Zunge berührte ihre nassen Lippen und meine Nase kam an ihr Poloch. Sie stöhnte leise auf, als meine Zunge ihre Schamlippen teilte und sie in ihr feuchtes Loch eindrang.

Wir waren jetzt beide so geil und hemmungslos, das sie mich fragte ob ich ihren Pipi probieren möchte. Natürlich wollte ich das und so setzte sie sich richtig auf mein Gesicht und pinkelte mir in den Mund. Die kleine, geile Sau wusste wie man Männer verrückt macht. Ich war jetzt so geil, ich musste sie ficken. Mit einem Ruck drehte wir uns so, das sie jetzt unter mir lag. Ohne abzuwarten drang mein harter Schwanz in ihre enge Fotze ein.

Sie schrie kurz auf um dann laut zu stöhnen und sie unter mir zu winden. Immer wieder drang ich in ihre nasse Fotze ein. Nach ein paar kurzen, heftigen Stößen kam sie zum Orgasmus und schrie diesen auch raus. Ich zog meinen nassen Schwanz raus und sah das das Bett total nass war von ihrem geilen Schleim. Ich legte mich auf den Rücken und Sarah fing an meinen Schwanz zu lutschen. Immer schneller bewegte sich ihr Kopf auf und ab.

Ich hatte das Gefühl er würde platzen. Ich sagte ihr das ich bald spritzen würde, aber sie ließ ihn nicht frei sondern erhöhte noch ihren Druck. Ihre Hand knetete meine vollen Eier bis ich nicht mehr warten konnte und alles in ihren geilen Mund spritze. Die ersten Spritzer schluckte sie, den Rest meiner heißen Sahne hatte sie im Mund als wir uns dann küssten. Sie liebte anscheinend so geile Spermaspiele wie ich. Wir lagen danach noch einige Zeit so nebeneinander, als sie mir verriet, das sie erst 18 war und immer vom Sex mit einem Daddy geträumt hat.

Ich war froh das ich ihr diesen Wunsch erfüllen konnte.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Sweety19

Sweety19(19)
sucht in Buttlar