Skip to main content

Cuckold oder nicht?

Letzte Woche bekam ich eine Email von einem unserer Bekannten, den wir in einem anderen Forum kennengelernt haben.
Wir kennen Mike mittlerweile schon ein paar Jahre und hatten gelegentlich einige Treffen mit ihm, wobei das letzte mind. 1 Jahr her ist.

Beim letzten Treffen habe ich ihm mehr oder weniger meine Frau überlassen. Bei seinem Eintreffen war sie bereits in einem erotischen Kleid mit Lederfesseln um den Handgelenken im Schlafzimmer platziert. Nach einer kurzen Begrüßung habe ich ihm gesagt, dass Sie oben für ihn bereit steht und er Sie gerne benutzen darf.
So hatten wir ein sehr aufregendes Erlebnis das mir heute noch gut in Erinnerung ist, denn die Lustschreie durchs ganze Haus zu hören, war schon sehr anregend.

Jetzt aber zurück zur Email. In der besagten Email fragt er nun, ob wir nicht noch einmal das letzte Erlebnis wiederholen sollten.
Ehrlich gesagt war es bedingt durch den Alltag und zuviel Arbeit sehr in den Hintergrund gerückt aber seit diese Email eingetroffen ist, rattert mein Kopfkino und lauter geile Phantasien schwirren nun durch den Kopf. Phantasien, die von Tah zu Tag immer geiler werden.

Nach einem kurzen Schriftwechsel habe ich ihm nun zugesagt und wir haben einen Termin für kommenden Freitag vereinbart.
Ich habe im geschrieben das ich das letzte Erlebnis gerne wiederholen möchte und er Sie gerne wieder benutzen darf und das ich gerne mit ihm telefonieren möchte, damit wir noch ein paar Details besprechen können.
Nun ist es aber so, das er bis Freitag keine Zeit hat zu telefonieren und ich ihm meine Vorstellungen per Email schicken soll und damit kommen wir zu meinem Problem.
Meine Geilheit schreit, ja mach es und mein Verstand fragt, willst du das wirklich?
Denk daran es gibt auch eine Zeit nach der Geilheit und dann wirst du dich schämen. Pahhh, wer nicht wagt der nicht gewinnt, mach es ruhig, denn sowas Geiles muss man mal erlebt haben, sagt die andere Seite in mir. Dann kommen wieder diese Phanatsien, was soll ich schreiben, wie soll ich es schreiben und schwups habe ich die Bilder vor mir, wie er sie benutzt, ihre großen Brüste knetet, ihr Muschi bespielt, ihr geile Worte ins Ohr flüstert, wie feucht und geil sie ist. Sie stöhnt, schreit, will mehr und ich. Ich stehe daneben und sehe alles wie im Film vor mir ablaufen. Immer diese Geilheit, diese verdammte Geilheit.
Neulich habe ich hier die Geschichte „Der Schrebergarten“ gelesen. Nun mischen sich meine Gedanken auch noch mit dieser Geschichte.
Nicht alles aber vieles gefällt mir. So ist es dieser Werner, dieses direkte auftreten, wie er Nicole anspricht, Sie gemein und lüstern dominiert.
Dann wie er Marc behandelt, einfach geil und natürlich diese immer geiler werdende Nicole. Sofort sehe ich meine Frau in der Phantasie, wie sie so geil wird und ist, wie Mike mit ihr spielt und wie er das Spiel in die Hand nimmt.
Da ist sie dann meine Geschichte und wie ich mir den Freitag vorstelle:

Die Tage vergehen sehr langsam und von Tag zu Tag wird die Unruhe größer. Wir bespielen uns jeden Tag etwas, befummeln und streicheln uns, reden und machen uns geil, aber wir gehen nie bis zum Orgasmus. Denn die Geilheit soll wachsen und erhalten bleiben, ich möchte Sie ihm ausgehungert und Lüstern übergeben.
Endlich ist es dann Freitag. Ich arbeite zu Hause und Chris hat frei. Den Tag verbringt sie entspannt, genießt die Sonne auf der Haut, indem Sie sich nackt auf dem Balkon sonnt und Sie kommt öfters als sonst, bei mir im Arbeitszimmer vorbei. Geizt nicht mit ihren Reizen, lässt mich ihre nackte Haut, ihre großen Brüste und die bereits feuchte Muschi spüren. Die Enthaltsamkeit trägt Früchte, sie kommt mir mehr als rollig vor. Lüsterne geile Blicke und immer wieder versucht sie meinen Schwanz zu bekommen. Gegen 15:00 beginnen wir dann mit der Vorbereitung. Ich lasse ihr ein Bad ein und sie räkelt sich entspannt in der Whirlpoolwanne. Bei einem Glässchen Sekt und entspannter Musik, beginne ich Sie zu waschen, wobei ich keine Körperstelle auslasse. Langsam über die Beine und Arme, über die Brüste, zwischen die Schenkel. Dann rasiere ich ihre Muschi fein säuberlich, sodas sie glatt und feucht glänzend vor mir liegt. Ich kann nicht wiederstehen und so mache ich sicherheitshalber den Zugentest. Ich will ja nur sicher gehen das ich kein Härchen übersehen habe. Aber auch hier beherrsche ich mich wieder und so trockne ich sie noch ab und überlasse ihr die restlichen Schritte. Sie cremt sich ein, schminkt sich, etwas stärker als sonst, macht ihre Haare zurecht und dann ist es Zeit zum anziehen. So stehen wir gemeinsam vor unserem Kleiderschrank. Sie wählt ein schwarzes langes Lackkleid und hält es mir hin. Würdest du mir bitte beim Anziehen behilflich sein? Wow, kein Slip, kein BH einfach nur dieses Kleid auf deiner Haut. Das gefällt mir und so helfe ich gerne beim anziehen. Das Kleid wird vorne und hinten geschnürt und du siehst jetzt schon zum Anbeißen aus. Allerdings fehlen hier noch die Lederarmbänder für deine Fuß und Handgelenke.
Perfekt, geil, sexy ich könnte gerade über dich herfallen aber nein, das ist nicht unser Plan. Außerdem ist es auch schon Zeit, denn in ein paar Minuten wird er da sein. So stelle ich dich in Position, befestige die Ketten an den Ledermanschetten und an den Haken und verbinde deine Augen.
Jetzt ist das Gesamtbild fertig und wow, das gibt was her und sieht super lecker aus.
Ich stehe dicht hinter dir, drücke meinen Schwanz gegen deinen Po und streiche an deinen Seiten nach oben zu deinen Brüsten. Bereit, Meine Liebste? Ich spüre ein leichtes zittern, du atmest tief ein und dann „ja ich bin mehr als bereit“ ich bin feucht kommt grinsend hinterher.
Ich wünsche dir viel Spaß, blamier mich nicht, sei schön gehorsam und genieße es sage ich zu ihr, bevor ich einmal kurz zwischen deine Beine fasse und deinen Kitzler reibe. Feucht, hahaha Nass ist das Miststück bereits und so verlasse ich das Zimmer.

Jetzt wird es Zeit für meine letzten Vorbereitungen, denn sie weiß nicht, dass ich diesmal das Heft komplett aus der Hand geben werde. Er soll nicht nur dich benutzen, sondern er soll uns benutzen. Kaum bin ich fertig, klingelt es auch schon.
Einmal kurz noch im Schlafzimmer vorbeigeschaut, sicherheitshalber nochmal einen Klaps auf den Po und Miststück es hat geklingelt, ich werde dann mal die Tür öffnen, grinsend hinzugefügt.
Jetzt wird es spannend, freudig gehe ich nach unten und öffne Mike die Tür.
Hallo Mike wie geht’s wie steht’s.

Hier ist alles im Plan, das geile Miststück, steht bereits sehr feucht oben im Schlafzimmer bereit.
Da wir es aber nicht geschafft haben vorher zu sprechen, möchte ich das gerne jetzt kurz machen und außerdem kann die Kleine ruhig noch etwas zappeln.
Klar, Vorfreude ist die schönste Freude. Also schieß los, was hast du am Herzen.
Hmmm, nun wird es Ernst, jetzt muss die Katze aus dem Sack.
Also Mike seit dem letzten Date ist einige Zeit vergangen und entgegen meiner dominanten Art interessiere ich mich im Moment auch für die devote Art.
So bin ich durch Zufall auf einige Sex Geschichten und Filme gestoßen, die mich seit dem nicht mehr ganz loslassen.
Phantasien haben wir doch alle, das ist doch gar kein Problem, also was soll es denn sein?
Hast du schonmal etwas von Cuckolding gehört, frage ich zögerlich, mit leicht rotem Kopf.
Cuckolding, hahaha, sind das nicht die kleinen Schlappschwänze, die ihre Frauen von anderen Männern ficken lassen, weil sie selbst nicht mehr so können. Hahahah, sag nur du bist jetzt auch so einer. Boom, knallrot, schieße ist das peinlich.
Ich sollte das Thema wechseln, schießt es durch meinen Kopf. Aber irgendetwas in mir hält mich davon ab, der Keuchheitsgürtel spannt in meiner Hose, mein Schwanz drückt und mein Gehirn, schwankt zwischen Scham und Geilheit. Langsam greife ich in meine Hosentasche und hole den Schlüssel für den KG raus und halte ihn Mike hin.
Nach seinem Lachanfall schaut er nun verdutzt auf den Schlüssel und fragt wofür ist der denn?
Dieser Schlüssel gehört zu meinem Keuchheitsgürtel und ich möchte ihn dir übergeben, stottere ich verlegen vor mich hin.
Das ist ein Zeichen dafür das du meine Frau nun benutzen darfst und sie dir gehört solange du diesen Schlüssel besitzt.
Ich werde euch beiden zur Verfügung stehen und tun was ihr verlangt.
So nun ist es raus und mein Schwanz platzt fast vor Geilheit, allerdings kommt er eingesperrt nicht so weit wie er gern möchte.
Nach einem kurzen fragenden Blick, räuspert sich Mike.
Ok, du willst also gehorchen und dienen und ich werde zur Belohnung deine Frau ficken, benutzen und vollspritzen, ist es das was du mir sagen willst?
Los zieh deine Hose runter, ich will das Ding sehen, kommt energisch hinterher.
Boom der Kopf nimmt noch an Farbe zu. Aussprechen war schon nicht einfach aber jetzt die Hose runter. Scheiss Geilheit, ich zögere nur ganz kurz und dann öffne ich meine Hose und ziehe Sie nach unten. So stehe ich mit meinem abstehenden CB6000 Peniskäfig mit halbsteifen schmerzenden Schwanz vor ihm.
Er starrt auf den zum platzen eingesperrten Schwanz, grinst, ok, du willst es so haben, dann sollten wir es mal so probieren. Wirst ja sehen ob es dir wirklich gefällt.
Los mitkommen, wir gehen jetzt nach oben ich habe jetzt Bock, das geile Miststück zu ficken.
Ich bücke mich um die Hose nach oben zu ziehen und schon höre ich, Finger weg, die bleibt unten und du kommst so mit.
Aha, ganz schön schnell gelernt denke ich, das kann ja was werden, Scheisse was mache ich hier, verdammte Geilheit, du wirst doch nicht jetzt schon schlapp machen, du Feigling. Du hast doch vollmundig rumgetönt das du alles befolgst, höre ich meine innere Stimme.
So tippel ich mit kleinen Schritten hinter im her und ich brauche etwas länger um die Treppe hoch ins Schlafzimmer zu kommen.
Dort angekommen, steht er bereits hinter ihr, ihren Nacken küssend, begrüßt er Sie und knetet dabei ihre Brüste. Hallo mein Schatz, schön dich nach so langer Zeit noch einmal wiederzusehen. Occcchhhh wie sehr habe ich deine schönen, großen, festen Titten vermisst und erst recht deine nasse Muschi. Grinsend schaut er zu mir rüber und lässt langsam seine Finger durch den Schritt gleiten. Ganz langsam kommt der nasse Finger wieder zum Vorschein und er hält ihn provozierend vor meine Nase. Wusstes du übrigens das dein geiler Ehegatte ein geiler Cucki ist und das dieser geile Schwanz versprochen hat uns zu dienen und zu gehorchen?
Was hältst du davon? Er möchte doch tatsächlich das ich dich ficke, dich begrabsche und das ich dich vollspritze. Benutzen soll ich dich und der geile Schwanz will zu schauen. Was meinst du, hat er das verdient? Los spreiz deine Beine, du Miststück, schließlich gehörst du jetzt mir.
So drückt er deine Beine noch weiter auseinander und zeigt mir an, das ich zwischen deinen Beinen Platz nehmen soll. Die Situation ist geil und schon sitze ich zwischen deinen Beinen, streck deine Zunge raus und du kleine Hure geht’s mit deinem Arsch mal etwas nach unten. Deine Muschi ist wirklich schön nass und riecht herrlich nach geiler Frau. Ich versenke mein Gesicht zwischen deinen Beinen und lecke was das Zeug hält. Geil, ja geiler, ja immer geiler, der Schwanz drückt verdammt in seinem Käfig, Schmerzen, Geilheit, Geilheit, Schmerzen. Irgendwie merkwürdig, erniedrigend ich sitze hier und lecke deine Muschi, bereite sie vor für einen anderen Schwanz und mich macht es wahnsinnig geil. So lecke ich ein paar Minuten, als dein Arsch zurück gezogen wird und schon sehe ich wie die Spitze seines Schwanzes in die nasse Muschi stößt. Mit einem harten Stoß ist er bist zum Anschlag in der Muschi und dann wieder hart zustoßend rein, raus. Die Situation ist von Anfang an geil, es wird gar nicht erst gespielt sondern es wird direkt gefickt. So sehe ich wie der Schwanz unmittelbar vor meinem Gesicht zustößt, höre deine Lustschreie, spüre den Schmerz, meines eingesperrten Schwanzes. So schlimm hätte ich mir das nicht vorgestellt. Aber da muss ich jetzt durch.
Langsam erreiche ich wieder deinen Kitzler und beginne dich zu lecken, während er weiter stößt. Auch für dich ist es nach dem ersten Eindruck, sehr geil. Es war dir peinlich, aber die Geilheit nimmt auch bei dir Überhand und das Gefühl geleckt zu werden, während du gefickt wirst, ist einfach geil.
Na geiles Miststück, leckt dein Eheschwanz deine Fotze auch schön. Denk daran wenn er es nicht gut macht, darfst du ihm den Arsch hauen.
Doch er leckt mich gut und es gefällt mir wie du mich dabei fickst, am liebsten würde ich jetzt kommen.
Halt, stopp, kleines Miststück, das wollen wir auf keinen Fall. Ich weiß ja das du hungrig auf einen Orgasmus bist und du die ganze Zeit nicht mehr gefickt worden bist. Aber so schnell bekommst du hier keinen Abgang.
Ich will das du darum bettelst, das du mich anflehst, denn so wie ich gehört habe, steht’s du nicht zu deiner Geilheit. Nimm dir ein Beispiel an deinem Ehegatten, der hat seinen Mut zusammengenommen und sich als Fotzenlecker geoutet. Der darauf steht das seine Frau von anderen gefickt wird und der es geil findet wenn seine Ehefrau vollgespritzt wird. Stimmt’s du geiler Fotzenlecker?
Ja, murmle ich undeutlich vor mich hin, weil er gerade deinen Arsch, nach unten in mein Gesicht drückt.
Ich verstehe dich nicht richtig und so zieht er deinen Arsch nach oben, von meinem Gesicht weg.
Was hat du gesagt? Sag es laut und deutlich so das meine kleine Hure dich ebenfalls gut versteht.
Ja.
Wie ja? Kannst du auch in ganzen Sätzen sprechen. Dabei nimmt er dir deine Augenbinde ab.
Schau dir deinen geilen Eheschwanz an. Da liegt er mit vollgesautem Gesicht unter dir, schaut meiner Hure zwischen die nasse Fotze und stammelt vor sich hin.
Ganz langsam zieht er seinen Schwanz aus deiner Muschi und platziert den Magic Wand auf deinem Kitzler.
Stufe 1, lässt deine Muschi erzittern, die Situation ist geil, deine Fotze hungrig, nass und geil. Die Worte machen dich weiter an, mein Anblick ebenfalls, du siehst die Geilheit in meinem Blick und ich in deinem.
Ja, du hast Recht, ich liebe es wenn meine Frau von anderen Schwänzen gefickt, benutzt und vollgespritzt wird und es macht mich total geil, dabei zusehen zu müssen, am liebsten hätte ich noch drei Riesenschwänze dabei, die Sie anschließend mit großen Spermaladungen vollspritzen.
Scheisse, was habe ich da wieder gesagt, diese verdammte Geilheit, die bringt mich noch um den Verstand.

Die Worte, die Situation und der Magic lassen bei dir auch keinen klaren Gedanken mehr zu.

Und du geile Hure, stimmt das, was dein Mann sagt, möchtest du benutzt, gefickt und vollgespritzt werden?
Sollen dich Riesenschwänze ficken und überall vollspritzen.
Stufe 2 Stufe 3. deine Muschi schreit nach Orgasmen. Du brauchst ihn jetzt.
Aus!!!!!!
Ohhhh du bist gemein, bitte mach weiter flehst du Mike an.

Hast du nicht vergessen zu antworten Hure?

Ja, nein bitte mach doch weiter.

Kein Stück, wenn du nicht sofort antwortest pack ich ein und gehe und dann kann dein Eheschwanz dich fertig lecken.

Nein, bitte, ja ich sage ja schon.
Stufe 1 / 3 / 5, höchste Stufe.

Ja, ja ich bin eine geile Hure und ich möchte von Schwänzen gefickt werden.

Von Riesenschwänzen?

Ja, ja von Riesenschwänzen, schön dick sollen sie sein.

Und dich vollspritzen?

Ja, sie sollen mich auch vollspriiiiiitttttttzzzzzzeeeeeeeennnnnnnn
Ein gewaltiger Orgasmus lässt dich zusammensacken und du kannst dich gar nicht auf den Beinen halten.

Mike hält dich, löst deine Lederfesseln und legt dich aufs Bett.

Du musst jetzt ersteinmal durchatmen und dich etwas erholen.

Allerdings ist das nicht Mikes Plan. Er sagt mir das ich aufstehen soll und rausgehen soll.
Zuerst denke ich der spinnt doch, aber dann füge ich meinem Schicksal und gehe vor die Tür.

Ein paar Minuten später höre ich bereits wieder dein Stöhnen und durchs Schlüsselloch kann ich soeben sehen das er dich wieder fickt.
Langsam, ölt er deine Brüste ein und lässt seinen Schwanz langsam rein und raus gleiten.
Dieses Spiel setzt er eine Weile fort um dann deinen Rücken und Po ebenfalls zu massieren.

So nimmt er dich vorsichtig und langsam in verschiedenen Stellungen.

Dieser Kontrast, zwischen eben noch hart genommen und jetzt zärtlichem Verwöhnen, gefällt dir und so bist du nach einiger Zeit wieder geil.

Na, meine Hure, ich werde dir jetzt den nächsten Orgasmus bescheren aber vorher möchte ich ein kleines Spiel mit dir spielen.
Och, fick mich doch lieber noch etwas weiter, flüsterst du ihm zu.

Doch er lässt sich nicht darauf ein, zieht seinen Schwanz raus und bringt den Magic Wand mal wieder in Stellung.

Wir spielen jetzt Wahrheit oder Pflicht du geile Hure und ich werde die Fragen stellen und du wirst mir wahrheitsgemäß antworten.

Bist du eine geile Hure?
Ja
Stehst du darauf benutzt zu werden?
Ja
Magst du große Schwänze?
Ein leichtes grinsen, jaa und schön dick sollten Sie sein.
Stufe 2
Dein Eheschwanz übergibt dich an andere Schänze zum ficken, gefällt dir das?
Nein
Aus
Denk nochmal genau darüber nach! Bist du dir sicher das dir die Situation nicht gefällt?
Naja, doch ein bisschen. Irgendwie komisch aber irgendwie auch geil.
Du weißt schon das dein geiler Eheschwanz jetzt vor der Tür hockt, versucht etwas zu sehen und zu hören und er sich die ganze Zeit fragt was ich mit dir bespreche und treibe.
Und kannst du dir vorstellen, wie er jetzt versucht seinen Schwanz in dem viel zu engen Käfig zu reiben?
Ja, das kann ich mir vorstellen.
Du weißt ja das er vollmundig behauptet hat, dass er gehorcht und uns dienen möchte.
Wir sollten uns also noch etwas überlegen und die Situation etwas ausnutzen.
Stufe 4
Ohh, ohhhhh ja das ist geil ohhhhh ich werde schon wieder so geil.
Auch bei dir nimmt die Geilheit wieder überhand und mit der Geilheit kommen die Phantasien.

Ja, ich weiß etwas, er soll meine Muschi lecken damit du mich dann noch etwas fickst und ich möchte das du ihm das befiehlst.

Hey, Eheschwanz, hast du gehört was meine Hure gesagt hast?
Los beweg deinen Schwanz hier hin.

Langsam öffne ich die Tür und sehe euch beide breit grinsend auf dem Bett liegen.
Los komm her, Knie dich schön vor die geile Hurenfotze und leck Sie schön geil, damit ich Sie gleich schön geil und tief ficken kann.
Schließlich wird das ja heute scheinbar nichts mehr mit dir, wenn ich so den KG sehe.

Grinsend beugst du dich vor, packst meine Eier und ziehst mich zu dir, zeigst auf deine Muschi, lecken, schön langsam lecken, dann beugst du dich zur Zeit
und beginnst Mikes Schwanz zu blasen.
Die Situation ist mir peinlich und trotzdem ist sie auch geil und so mache ich mich fleißig ans Werk, wobei es nicht lange dauert, bis du dich
wegdrehst und Mike zwischen deine Beine ziehst.
Und jetzt du, fick mich, hart und tief und besorg es mir und du kommst nach oben, legst deinen Kopf auf meinen Bauch und schaust
zu, wie man ordentlich fickt.
Ich merke dir und deiner vulgären Art an, das es dir gefällt. Vorher noch etwas abgeneigt findest du Gefallen an dem Spiel und wirst dabei immer mutiger.

Mike fickt dich mittlerweile wieder härter und drückt deine Beine weit auseinander.
Du stöhnst und schreist deine Lust raus und reißt mir bald meine Eier ab. Ich schaffe es gerade so dich daran zu erinnern , das mein Schwanz verschlossen ist.
Ja du Wichser, ich werde dich jetzt aufschließen und dann darfst du deinen Saft auf meine Titten wichsen.

Die Situation wird immer geiler und die Hemmschwelle sinkt.
Los spreiz meine Schamlippen, schau genau hin, wie Mike mich fickt, schau genau hin, wie nass und feucht meine Muschi ist.
So ziehe ich die Schamlippen auseinander und sehe zu wie Mike dich fickt.
Nach ein paar Minuten streben wir alle unserem Höhepunkt entgegen, dafür nimmt Mike noch einmal den Magic zur Hand und drückt diesen zwischen die von mir gespreizten Schamlippen. Das ist zu viel für dich und so reibst du meinen Schwanz über deine Titten, während dich ein gewaltiger Orgasmus das Haus zusammenschreien lässt, das wiederum bringt mich soweit und so spritze ich den aufgestauten Saft über deine Titten und deinen Hals, bis zu den Haaren.
Mike ist dann ebenfalls soweit, reist sich das Kondom herunter und spritzt über deinen Bauch, wobei die Hälfte über meinen Oberschenkel auf deinen Schamhügel tropft. Du ziehst meinen Kopf zu dir und flüsterst mir ins Ohr, los auflecken, du kleiner Cuckischwanz. Das wolltest du doch schon immer mal gerne machen.
Breit grinsend schaust du mich an und zwinkerst mir zu.
Denn trotzdem, das man die Frau anderen zur Verfügung stellt, gibt es doch diese kleinen Geheimnisse zwischen Mann und Frau, die eine gute Beziehung braucht.

Soweit die Phantasie, aber was mache ich jetzt damit. Soll ich ihm die Geschichte schicken?


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

AprilRussel

AprilRussel(19)
sucht in Hilter am Teutoburger Wald