Skip to main content

Absolut hemmungsloses Date

Vor ein paar Jahren hatte ich eine ruhige Nachtschicht und so begann ich in meinen Internet Foren etwas zu chatten. Mit einer etwas älteren Lady, denke sie war 5 oder 6 Jshre älter als ich schrieb ich über dies und das. Natürlich wurden gegenseitig auch unsere eingestellten Fotos angeschaut und kommentiert, beiderseits spielte das Kopfkino verrückt. So vergingen die Stunden, immer wieder wollte sie ins Bett und schlafen, 3 oder 4 mal hatten wir uns verabschiedet und sie war einige Zeit weg.

 Aber immer wieder loggte sie sich ein, kann nicht schlafen, hab es mir schon mit meinen Dildos besorgt und mir dabei vorgestellt das du mich so nimmst. Klar geilte mich das nebenbei beim arbeiten auf und ich wichste meinen Schwanz durch meine Hose. Sie meinte da ihr Mann auf Montage sei, das wäre für sie die eigentlich treu ist sich mal von einem Fremden und mit einem solchen Fickkolben ordentlich durchnehmen zu lassen.   Ich schlug vor das ich nach meinem Dienst schnellheimgehe, mich dusche und etwas ausruhe.

Ihr war das zu lange. „Komm so wie du bist in das Hotel welches ohne Anmeldung mit Kreditkarte auch morgens schon besuchbar ist“ (Name des Hotels wird jetzt nicht genannt), also gesagt und getan, verschwitzt und mit feuchtem Fleck ds mir mein Geilsaft die Ganze Nacht schon von der Eichel geflossen ist fuhr ich zu dem Hotel.  Tatsächlich war sie da, schnell ein Doppelzimmer gebucht und ab aufs Zimmer, dort fielen wir übereinander her, rissen uns die Klamotten vom Leib.

Mein Schwanz war hart und prall und schön schleimig vor lauter Vorsaft. Sie kniete sichvor mich hin und begann gierig an meinem Lustkolben zu saugen. So einen Schwanz wie meinen hatte die noch nie, den will ich heute überall spüren und genießen sagte sie dabei. Die blies mich wie eine Göttin, aufgegeilt durch das lange chatten und mich nicht dabei wichsen zu können konnte ich mich bei dem Blaskonzert nicht zurückhalten und feuerte meine Ladung in ihr gieriges Maul, sie saugte bis zum dritten Spermastoss und schmierte dich meinen Geilsaft auf ihre Lippen.

 So küssten wir uns lange, genossen in unseren Mündern mein Sperma, streichelten uns dabei, ich fingerte ihre Fotze und als ich mit meinem Finger tiefer in ihrer Fotze war merkte ich das sie sich einen Plug vor unserem Date in den Arsch eingeführt hatte. Das geile Stück meinte das mein Schwanz doppelte Größe ihres Eheschwanzes hätte und sie meinen in allen ihren Löchern spüren möchte. Ich zog meine Finger sus ihrer klatschnassen Möse und begann mit dem Plug zu spielen, mein Schwanz bäumte sich vor Vorfreude schon wieder auf.

Immer wieder zog ich den Plug etwas heraus um ihn dsnnvon ihrem gierigen Arschloch wieder einsaugen zu lassen.  Als der Pflug von mir herausgezogen wurde, umkreiste ich die offene Rosette mit meinrr Zunge, leckte ihr würziges Arschloch und feuchtete ihren Darmausgang mit meiner Spucke an. Ein kurzer flehentlicher Seufzer das ich endlich ihren Arsch mit meinem 19×5 Schwanz ficken soll, sie möchte benutzt und gefickt werden, während dieser Worte drsnf ich in das fast noch jungfräuliche Arschfotzenloch ein.

Sie schrie dabei vor Geilheit und Lustschmerz  was mich antörnte. War das eine Sau, immer tiefer fickte ich ihren Arsch, wechselte von nur mit der Eichel eindringen bis zum Anschlag. Sie fingerte sich im Doggystyle dsbei die Fotze was mich dszu brachte meinen Schwanz sus dem Arsch hersus in ihre feuchte Fotze zu ficken. Mein brauner Schwanz wurde durch ihren Fotzennektar schnell wiefer sauber wss mich dszu brachte wieder in den Arsch einzudringen. So fickte ich etwa 20 – 30 Minuten ihre beiden Ficklöcher im wechsel, sie reitete dsbei von einer Orgasmuswelle zur nächsten.

 Irgendwann konnte ich mich nicht mehr hslten und spritzte ihr meine Ladung in die Fotze. Fix und fertig umarmten wir uns und schliefen ein. Nach etwa 2 Stunden erwachte ich, sie spielte dabei mit meinem halbsteifen Schwanz was mich aufweckte. Was gibts zum Frühstück fragte ich?Sie meinte Sperma aus der Fotze, garniert mit etwas eingeficktem Kaviar und wenn ich möchte Natursekt zum spülen.  Wenn ich dss im Facesitting genießen kann das Menue dann bitte servieren meinte ich und legte mich auf den Rücken.

Breitbeinig setzte sie ihre Fotze suf meinen Mund, presste das eingespritze Sperma welches würzig nsch ihrem Kaviar schmeckte heraus, ich schluckte brav, zeigte es ihr und dsfür bekam ich einen lsngen Zungenkuss.  Wo bleibt meine Spülung fragte ich? Obwir dazu in die Dusche gehen fragte die oder schaffe ich alles aufzunehmen. ?Ich versuchte alles aufzunehmen was mir nicht gelang und lag so mit ihr im feuchten Laken.  Wärend wir kuschrlten meldete sich auch meine Blase, ich lies es laufen, nahm meinen Schwanz in die Hand, zielte suf ihre Fotze, ihre Titten und ihr Gesicht, klar das ich selbst auch angepisst wurde.

Sie nahm meinen noch pissenden Schwanz in den Mund und trank etway von meinem Natursekt.  Klatschnass war das Bett in dem wir lagen und jetzt langsam zusammen fickten, unsere Leiber fanden einen Tackt zusammen, bis zum späten Nachmittag fickten wir uns. Sie müsse nun leider gehen da ihr Mann sm nächsten Tag von der Montage käme.  So geil wie heute sei die noch nie gefickt worden und das ich do ein Spermabock bin wollte sie vorher beim chatten nicht glauben.

  Wir hatten noch 2 Dates danach zusammen aber so geil wie beim ersten Mal war es nicht wieder.  .


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

xGinax

xGinax(25)
sucht in Hermsdorf, Thüringen