Skip to main content

Der Zufallssex

Ich habe eine ehemalige Kollegin, die ich sonst nur immer als Wichsvorlage benutzt habe. Wir schrieben ab und zu und beschlossen uns mal wieder zu treffen um ein bisschen zu plaudern. Sie ist 23 Jahre alt, aus Kroatien und hat eine Topfigur. (Auch zu bewundern in meiner Gallerie).
Gut gelaunt ging ich also zu ihr, weil sie noch einen wichtigen Anruf erwartete und nicht wegkonnte.
Ich klingelte und es dauerte bis endlich der Summer betätigt wurde.

Als ich die Treppe hochkam sah ich warum es so lange gedauert hat.
Sie kam gerade aus der Dusche und hatte nur ein Handtuch ungebunden. Sie entschuldigte sich in gebrochenem deutsch und bat mich rein. Das ich mittlerweile einen Ständer hatte ließ sich anhand meiner Beule nicht verleugnen.
Sie sah aber auch heiß aus, die Haare nass das Handtuch endete kurz unter ihrem knackigen Arsch und die Füße waren perfekt dunkel Blau lackiert.

Setzen dich kurz hin ich ziehe mir kurz was an, sagte sie und lächelte mich an. In dem Moment muss sie wohl gesehen haben das mich es sehr erregte was ich vor mir sah. Sie schaute kurz erschrocken auf meine Beule und verschwand dann im Bad.
Ich setzte mich aufs Sofa und sie kam kurz darauf angezogen nach. Sie setzte sich neben mich und grinste. Auf Nachfrage warum sie so grinst sagte sie das sich außer mir noch jemand freut sie zu sehen.

Ich schaute verlegen und grinste auch. In dem Moment wanderte ihr Hand an meine Hose, wo sich sofort wieder etwas regte. Ich schob ihre Hand an die Seite und fragte sie was ihr Freund davon wohl halten würde. Der würde erst später kommen von der Arbeit.
Angesicht des geilen Anblicks vorher und der Tatsache das ich seit 10 Tagen nicht mehr abgespritzt habe, ließ ich sie mal machen. Sie öffnete meine Hose und zog mir das T Shirt aus.

Ehe ich mich versehen konnte zog sie mir die Hose komplett aus, sodass ich komplett nackt da saß.
Sie fing an ein wenig an meinem Schwanz zu wuchsen und mir die Eier zu massieren, was mich schon nah an den Wahnsinn brachte. Plötzlich hörte sie auf und erhebte sich vom Sofa und verschwand im Bad. Keine Minute später stand sie wieder vor mir und zwar komplett nackt. Ein Traum, kleine feste Titten und die Spalte komplett rasiert.

Mein Schwan wurde immer härter. Nun kniete sie sich vor mich und fing an meine Eichel mit ihrer Zunge zu umkreisen. Ich bereute das ich vorher nicht gewichst habe, denn die Sache würde schnell zu Ende gehen wenn sie so weitermacht. Sie bließ meinen Schwanz schön tief und ich hielt dabei ihren Kopf und drückte ein wenig nach unten. Ich spürte das mir die Suppe gleich rausschießen würde und sie scheinbar auch. Denn sie bat mich ihr nicht in den Mund zu spritzen.

Also legte sie sich auf den Rücken und ich setzte mich oben drauf. Sie leckte noch ein wenig meine Eichel und bat mich wenn es soweit ist auf ihre Titten zu spritzen. Ich spürte das der Druck immer stärker wurde und rutschte ein wenig nach unten. Sie wichste meinen Schwanz und plötzlich schoss ein erster Schub raus der ihr mitten auf der Stirn landete und sofort ein zweiter und dritter heftiger Schub, sodass ihr Gesicht schön voll war.

Der letzte landete auf ihren geilen Titten. Sie schaute mich erschrocken an und lachte. Sie sah so geil aus mit dem ganzen Sperma im Gesicht. Sie verschwand im Bad um sich zu säubern und kam wieder. Immernoch nackt und jetzt richtig wollig.
Sie fing wieder an an meinem Schwanz zu saugen und sofort stand er wieder. Ich zog sie in die 69er und sah ihre nasse Spalte vor meinem Gesicht und begann sie ausgiebig zu lecken und dabei mit dem Finger ihr enges Poloch zu massieren.

Sie stöhnte auf und ich wollte sie nur noch ficken.
Also schmiss ich sie auf den Rücken und legte ihre Beine auf meine Schultern und begann meinen Schwanz in sie zu drücken. Ich fickte sie einige Zeit so weiter und sie schrie vor Geilheit. Nun drehte ich sie um und sah ihr enges Arschloch vor mir. Ich drang erstmal von hinten in ihre enge Pussy ein und massierte dabei ihre Titten. Sie wurde immer feuchter und ich spuckte ihr auf ihr Arschloch.

Jetzt zog ich ihn raus und setzte ein Loch höher wieder an, was sie ein wenig erschrecken ließ. Doch dann drückte sie von sich aus etwas entgegen sodass mein Teil schön langsam in ihr enges Poloch sank. Sie schrie vor Geilheit und mir schwoll der Schwanz auch immer mehr an.
Ich zog ihn raus und die Sau fängt auf einmal an ihn mit ihren geilen Füßen zu wichsen. Nun konnte ich mich nicht mehr zurückhalten und spritzte zwischen ihren Füßen im hohen Bogen ab.

Wobei ihr die Ladung wieder bis an das Kinn klatschte. Doch diesesmal nahm sie es mit dem Finger auf und leckte es ab. Nach einem ausgiebigen Kuss machten wir uns beide wieder fertig und beschlossen das es nicht das letzte Treffen war.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Lana96

Lana96(20)
sucht in Bad Grund (Harz)